Startseite
Sigrid´s Hundesalon
Ihr Fachbetrieb für professionelle und liebevolle Hunde- und Katzenpflege in:
87527 Sonthofen | Bahnhofstraße 25 | Telefon 08321 61 99 64

Besuchen Sie mich auch bei Facebook |
Tierfotografie-Gorke.de
------------------
Aktualisert: 05.10.2017


Schönheit und Pflege .................. WICHTIG

Die Pflege und Schönheit ihres Haustieres ist mein oberstes Ziel.


Meinen Hundesalon besuchen alle Hunderassen und Mischlinge, sowie Katzen und andere kleine Haustiere.
Ich arbeite nach Standard, aber der persönliche Geschmack des Kunden ist mir dabei sehr wichtig.
 
Es gibt immer mehr Kunden, die ihren Hund gern sportlicher, pflegeleicht und trotzdem schönen frisiert haben möchten.
 ,
Ich lege großen Wert darauf, dass Rassen, die getrimmt werden sollen, auch getrimmt werden.

Auch, wenn der Kunde sagt, der Hund wurde woanders immer geschoren, versuche ich zuerst immer zu Trimmen.
Das Trimmen ist für den Hund gesundheitlich besser, weil dabei altes, abgestorbenes Haar entfernt wird und die Farben
wieder kräftiger werden.
Es gibt allerdings auch "Trimmhunde" die nicht mehr trimmbar sind... die richtige Entscheidung wird dann
individuell nach Absprache mit Ihnen, als Kunde, besprochen.


Zum Thema "Baden":


Scher- und Schneidehunde (Pudel, Yorki, Bolonka usw.) müssen vor dem Frisieren gebadet werden.


Trimmhunde, wenn sie sehr staubig sind ca. 1 bis 2 Tage vor dem Trimming oder nach Bedarf im Anschluss danach.

Ich verwenden im Salon hochwertige Hundeshampoos und Spülungen.
Privat sollten Sie auf keinen Fall Menschenshampoo verwenden - das kann der Haut Ihres Vierbeiners sehr schaden, auch Babyshampoo ist ungeeignet!

Wichtig:
Für viele Hunde bedeutet das Baden und Föhnen zusätzlichen Stress, doch auch dies kann und sollte mit Ruhe und Geduld gelernt werden.
Sie können selbst entscheiden, ob ihr Liebling bei mir im Salon gewaschen werden soll, oder Sie es selbst zu Hause erledigen möchten.
Bitte sprechen Sie es bei der Terminvergabe mit mir ab, damit ich die Pflegezeit entsprechend planen kann


Ich lege viel Wert auf den einfühlsamen - und bei Welpen spielerischen - Umgang mit dem Hund.
Damit Ihr Hund Zutrauen fassen und die Prozedur gelassen empfinden kann, nehme ich mir Zeit für jeden einzelnen Hund.

Bei mir gibt es keine Fönbox.
Angeleint wird nur bei entsprechendem Verhalten und auch nur so lange Gefahr besteht, dass der Hund vom Tisch oder aus der Badewanne springt.
Ich bin immer bemüht, eine ruhige, angenehme Atmosphäre ohne Hektik zu gewährleisten, dass Ihr Hund, wenn nicht unbedingt hoch erfreut, so doch gelassen wiederkommt.


Ganz wichtig bei der Pflege ist die Fellbeschaffenheit.

Es gibt Hunde, die ohne Probleme geschoren werden können, andere wiederum sollten unbedingt rassetypisch gepflegt werden, damit die Felleigenschaften erhalten bleiben.
Bei mir werden Hunde nur geschoren, wenn sie dafür geeignet sind, es aus Alters– bzw. medizinischen Gründen notwendig ist oder sie schon immer geschoren wurden.

Das natürlich gewachsene Fell hat eine Aufgabe und ist nicht ohne Grund so wie es ist. So ist das einzelne Deckhaar glänzend und fest und damit wind- und nässeabweisend. Eine leichte Schicht von Unterwolle ist dicht und weich und somit kälte-und wärmeisolierend.
Damit diese Eigenschaften erhalten bleiben, wird die tote Unterwolle durch Auskämmen oder Ausbürsten entfernt, der Hund gebadet und anschließend beim Fönen nochmals intensiv ausgebürstet, damit jeglicher Rest von totem und altem Haar heraus ist. Diese Prozedur wird belohnt durch einen sichtbar glücklichen Hund mit einem lockeren, luftigen, frischen Fell bis zum nächsten Besuch.

Durch eine Schur wird bei so einem Hund das Fell weich und stumpf, der Hund nässt bis auf die Haut durch, trocknet schwer, riecht unangenehm und baut zum Schutz immer mehr Unterwolle auf. Im Laufe der Zeit muss er dann in immer kürzeren Abständen geschoren werden.


Das Haarkleid des Hundes lebt.

Rund einen Zentimeter wächst das Haar pro Monat. Bleiben die abgestorbenen Haare im Fell, werden sie von Bakterien zersetzt und genau das wird von vielen Menschen als unangenehmer Geruch wahrgenommen.
Außerdem entstehen Verfilzungen und Ablagerungen auf der Haut, wodurch keine Luft mehr an die Haut gelangt, was wiederum die Ansiedlung von weiteren Bakterien fördert, die zu Hautirritationen, Juckreiz und Ekzemen führen können.


Für ihre Mitarbeit und Verständnis bedanke ich mich im Voraus.



[ zurück ]
Interner Bereich Copyright 2017 by Sigrid´s Hundesalon Sonthofen